ERP-Software Sage 100 für optimierte Prozesse

Eine ERP (Enterprise-Resource-Planning) Software ist eine Business Software, die der digitalen Abbildung, Steuerung und Optimierung von Kernprozessen im Unternehmen dient. Die Kernprozesse umfassen alle anfallenden Arbeitsabläufe entlang der Wertschöpfungskette von Lieferanten bis zu Kunden. Die Begriffe Warenwirtschaftssystem und ERP werden häufig gleichbedeutend verwendet, jedoch ist die Abbildung von Warenströmen nur ein Teilbereich des Funktionsumfangs von ERP-Systemen.

Die Geschäftsleitung ist auf Basis der ERP-Software jederzeit in der Lage, Prozesse zu überblicken, zu kontrollieren und mit Blick auf die vorhandenen Ressourcen bestmöglich zu steuern. Aufgrund des breiten Einsatzgebiets und der Abbildung des gesamten Betriebes stellt die ERP-Software sowohl in KMUs als auch in Konzernen das Herz eines Unternehmens dar. Der Softwarehersteller Sage bietet mit der Sage 100 eine ERP-Software, die sich insbesondere im deutschen Mittelstand stark etabliert hat und branchenübergreifend zum Einsatz kommt. Ebenfalls im Portfolio des ERP-Software Anbieters ist die HR-Software Sage HR Suite für Lohnabrechnung und Personalverwaltung sowie Sage CRM für das Management von Kundenbeziehungen. ERP-Software zählt gemeinsam mit HR- und CRM-Software zu den am weitesten verbreiteten Business Softwarelösungen. Gerne beraten wir Sie ausführlich, wie die Sage 100 als ERP-System für den Mittelstand Ihre Geschäftsprozesse optimal abbilden kann.

Optimaler Ressourceneinsatz mit der ERP-Software

Die ERP-Software ist ein wichtiges Werkzeug, um die Ressourcen eines Unternehmens, wie z.B. Kapital, Betriebsmittel und Mitarbeiter, produktiv einzusetzen. Gleichzeitig lässt sich durch die strategische Steuerung und Kontrolle aller relevanten Prozesse schnell auf veränderte Marktsituationen reagieren.

In wachsenden Unternehmen, die die Software erstmalig einführen, bietet die ERP-Software Sage 100 eine Hilfestellung, um organisatorische Abläufe grundlegend zu strukturieren und effizient abzubilden. Manuelle Prozesse lassen sich zuverlässig automatisieren und die Arbeitsabläufe funktionieren schnell und fehlerfrei. In mittleren und großen Unternehmen bildet die ERP-Software nicht nur die Kernprozesse ab, sondern stellt das Fundament für die Verbindung mit anderen Softwaresystemen wie z.B. CAD-Software. Auf diese Weise vernetze Softwarelösungen, die mit einer einheitlichen Datenbasis arbeiten, ermöglichen einen hohen Automatisierungsgrad und nahtlose Prozesse von Herstellung bis Verkauf.

Modularer ERP-System Aufbau für hohe Flexibilität

Die meisten softwaregestützten ERP-Lösungen basieren auf verschiedenen Anwendungsmodulen, die entsprechend der Anforderungen kombiniert werden. Allen Modulen liegt eine gemeinsam genutzte Datenbank zugrunde. Diese gemeinsame Datenbasis ermöglicht einen einfachen Austausch von standardisierten Daten, schützt vor Doppeleingaben und beschleunigt auf diese Weise die Prozesse. Die Hauptbausteine der ERP-Software Sage 100 sind Warenwirtschaft, Finanzbuchhaltung und Produktion, die jeweils mit spezifischen Bausteinen für z.B. Lagerverwaltung, E-Commerce oder Kundenmanagement ergänzt werden können. Das ERP Warenwirtschaftssystem bildet gemeinsam mit dem Rechnungswesen die wichtigsten Komponenten der Software – sowohl bei ERP für KMUs als auch bei Konzernen. Der modulare Aufbau hat den Vorteil, dass sich die Software an variable Unternehmensgrößen und Bedürfnisse anpasst und gemeinsam mit den Anforderungen wächst. Auf diese Weise kann das ERP-System von Kleinunternehmen, im Mittelstand und in Konzernen gewinnbringend eingesetzt werden. Je nach Ausprägung arbeiten unterschiedliche Fachbereiche wie z.B. Einkauf, Verkauf, Vertrieb, Produktion und Service täglich mit der ERP-Software.

ERP-Software aus der Cloud oder on-premise nutzen

Bei der Einführung oder dem Wechsel eines ERP-Programms stellt sich unweigerlich die Frage nach der Bereitstellung der Software. Immer mehr ERP-System Anbieter stellen eine Cloud ERP-Software zur Nutzung bereit. Cloud ERP-Software bedeutet, dass die Software nicht lokal auf Servern und Computern installiert werden muss, sondern als reine Webanwendung über den Browser aufgerufen wird.  Angesichts des Zugriffs über das Internet wird diese Ausprägung auch als Online ERP System bezeichnet. Die Systemanforderungen an die Infrastruktur und der Wartungsaufwand für die Software fallen hier vergleichsweise gering aus.

 

Die Alternative zur Cloud ERP ist die klassische on-premise Nutzung, die nach wie vor von vielen ERP-Anbietern angeboten wird. Die Software ist lokal auf hauseigenen Servern installiert und wird on-premise abgerufen. Für den reibungslosen Betrieb ist eine leistungsfähige IT-Infrastruktur und qualifiziertes Personal notwendig. Die korrekte Installation und Wartung von Soft- und Hardwarekomponenten erfordern spezifisches Know-How, das die Performance einer Business ERP-Software wesentlich beeinflusst.  

DPS BS Kunden, die eine Sage Software nutzen, können mit dem ERP Hosting Service auf eine Mischform zurückgreifen. Hierbei wird die jeweilige Software von der DPS BS in zwei ausgewählten deutschen Rechenzentren installiert und Nutzer:innen rufen die Anwendung remote über eine Internetverbindung auf. Kund:innen nutzen die Sage 100 oder die Sage HR Suite bequem aus einer gesicherten private Cloud, während gleichzeitig die hohen Anschaffungskosten für Hardware und der Wartungsaufwand entfallen.

ERP-System Kosten und Anforderungen kalkulieren

Die Kosten für eine ERP-Software setzen sich aus zwei Komponenten zusammen: Auf der einen Seite stehen die reinen Nutzungskosten für die Software, die an den Hersteller entsprechend der genutzten Module und der lizenzierten User entrichtet werden. Hinzu kommen Dienstleistungskosten, die für die Implementierung und Wartung der ERP-Software durch qualifizierte Berater:innen anfällt. Die Dienstleistungskosten steigen mit höherer Komplexität der Einführung oder spezifischen Anforderungen, die nicht im Standard abgebildet werden.

Je aufwendiger die Einrichtung also ist, desto höher fallen die Kosten am Ende aus. Die Dauer der ERP-Softwareeinführung variiert von wenigen Wochen bis zu mehreren Monaten und hängt stark von den Gegebenheiten im jeweiligen Betrieb ab. Wesentliche Faktoren wie beispielsweise eine Datenübernahme aus einem vorherigen System oder Schnittstellen zu Drittsystemen beeinflussen die Projektdauer. Ist ein Unternehmen aktiv an der Einführung beteiligt, fördert diese intern und beseitigt etwaige Hürden, lässt sich eine ERP-Software auch in wenigen Wochen implementieren. Im Rahmen einer schnellen Einführungsmethodik startet das jeweilige Unternehmen mit einer Basisversion, die alle wichtigen Funktionen für die täglichen Arbeit beinhaltet und erweitert die ERP-Software im weiteren Verlauf mit Zusatzfunktionen wie Schnittstellen oder ergänzenden Modulen. Für eine optimale Kostenplanung erstellen DPS BS Consultants sowohl bei Sage ERP-Software als auch Sage HR-Projekten zu Beginn ein detailliertes Lastenheft, in dem alle Anforderungen an die Software gesammelt werden. Auf Basis des Lastenheftes lässt sich eine verlässliche Aufwand- und Kostenkalkulation für einen erfolgreichen Projektverlauf erstellen.

ERP-Software – das Herz eines Unternehmens

Eine Business ERP-Software leistet einen wesentlichen Beitrag zur Digitalisierung, Optimierung und Automatisierung von Prozessen im Unternehmen. Arbeitsabläufe lassen sich klar strukturieren und gezielt steuern, um die vorhandenen Ressourcen produktiv zu setzen. Als ERP-Lösung für den Mittelstand ist die Sage 100 branchenübergreifend einsetzbar und einfach skalierbar. Das Team der DPS BS berät kleine und mittelständische Unternehmen umfassend zu den einzelnen Modulen und gibt Handlungsempfehlungen zur Prozessoptimierung. In Kombination mit dem DPS BS Hosting Service sind Anwender:innen schon heute in der Lage, ihre Business Software bequem aus der Cloud zu nutzen.

Sie interessieren sich für eine ERP-Software? Unsere Experten beraten Sie gerne zu den Möglichkeiten, wie Sie mit der Sage 100 Ihre Unternehmensprozesse optimieren können.

Haben Sie Fragen
zur Sage 100?

Unsere Fachexperten beraten Sie gerne zu den Möglichkeiten, wie auch Sie mit der Sage 100 Ihre Unternehmensprozesse optimieren können.

Support

Support

Mo - Fr: 8 - 17 Uhr

Zentrale: +49 89 2488350 00
ERP Support: +49 89 2488350 10
HR Support: +49 89 2488350 11
IT-Helpdesk: +49 89 2488350 12

Remote Support mit TeamViewer Fernzugriff
mit TeamViewer